Hintergrund
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
Der neugewählte Vorstand der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) der CDU Münster startet mit einem Seminar zur „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ am Samstag, 15. Juni 2019 von 10-14 Uhr in Münster, so Wolfram Pott, KPV-Kreisvorsitzender.
Als Referenten konnte der Berliner Medienexperte Andrej Grabowski gewonnen werden. Zudem wird die Leiterin des AK Netzpolitik und Mitgliederbeauftragte der CDU Münster, Petra Hensel-Stolz, einen Impuls zum Thema Öffentlichkeitsarbeit unter besonderer Berücksichtigung der Sozialen Medien geben.
Der Teilnehmerbeitrag beträgt 15 Euro, um eine Anmeldung wird bis zum 11. Juni 2019 gebeten: https://bit.ly/2Qstq9X
weiter

Neustart auf der Mitgliederversammlung
weiter

KPV-Chef Gotthal: „Das schwarz-gelbe Kabinett hält das Wahlversprechen und zeigt direkte Wertschätzung für die Flüchtlingsarbeit.“
Die CDU-geführte Landesregierung von Nordrhein-Westfalen überweist 100 Millionen Euro aus der Integrationspauschale des Bundes direkt an die Kommunen. „Das ist ein klares Bekenntnis zur Verantwortung der Städte, welche die Integrationsarbeit vor Ort meistern müssen“, lobt Ratsherr Sven Gotthal, Vorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) der Münsteraner CDU. „Dafür haben wir unter der rot-grünen Vorgängerregierung noch vergeblich gekämpft, das Geld wurde einbehalten“, erinnert er.
 
„Nachdem viele Menschen aus Kriegsgebieten bei uns angekommen sind und das Nötigste erhalten haben, geht es jetzt an die langfristige Arbeit – das wird mehr und vor allem anhaltend Geld kosten,“ sagt Gotthal und verweist auf die Herausforderungen für Kindertagesstätten und Schulen. 
weiter

Die KPV/NRW bekennt sich dazu, Menschen in Not aufzunehmen und in unsere Gesellschaft zu integrieren. Die Integration findet in unseren Städten und Gemeinden statt. Damit sie gelingt, müssen Land und Bund besonders ihrer finanziellen Verantwortung gegenüber den Kommunen umfassend und zeitnah gerecht werden. 

Integration darf nicht von der Kassenlage einer Stadt abhängen....


Zusatzinfos weiter

Bericht von der Bundesverteterversammlung am 14, und 15. Juni in Berlin
In der letzten Ratssitzung am 12.06. brachte die CDU einen Antrag ein, wonach die NRW-Landesregierung aufgefordert werden sollte, die vorgesehene Kürzung und spätere vollständige Streichung der Landesmittel für den Denkmalschutz zurückzunehmen. Hatten sich noch Vertreter von SPD und FDP im Rat darüber echauffiert, dass man einen solchen Antrag (der danach abgelehnt worden ist) einbringe und damit in die Landespolitik einmische, so dürfte nach der zwei Tage später in Berlin von Frau Merkel getätigten Äußerung , dass „dies nicht die richtige Politik“ sein kann, klar sein, dass bei solch gravierenden Maßnahmen einer Landesregierung, von kommunaler wie von Bundesebene Aufforderungen zur Kurskorrektur kommen müssen!
weiter

Markus Funkt erneut mit sehr gutem Ergebnis in den Landesvorstand gewählt
Die Münsterander Delegierten der KPV machten sich am 3.11. auf den Weg nach Wuppertal und nahmen an der Landesdelegiertenversammlung teil. Markus Funk wurde mit einem sehr guten Ergebnis (84,1 %) wieder in den Landesvorstand gewählt.
Der Landesvorsitzende, Hamms Oberbürgermeister, Peter Hunsteger-Petermann, wurde in Seinem Amt bestätigt und folgende Anträge beschlossen:
("mehr" klicken)
weiter

Die Kommunalpolitische Vereinigung der CDU Münster (KPV) hat jetzt einen neuen Vorstand gewählt. Wiedergewählt wurden als Vorsitzende Ratsfrau Marliese Kosmider, als Stellvertreter Stadtrat Thomas Paal und Bezirksvertreter Prof. Dr. med. Mario Colombo-Benkmann sowie als Schatzmeister Markus Funk. Neuer Schriftführer ist Marc Würfel-Elberg. Als Beisitzer komplettieren Magnus Adams, Ratsherr Frank Baumann, Anja Blanke, Richard Michael Halberstadt, Ratsfrau Teresa Küppers und Yannick Möller den Vorstand.
 

weiter